Grenzgängerberatung im Markgräfler Versicherungszentrum

Deutschland-Schweiz: So versichern sich Grenzgänger

Sie planen eine Beschäftigung in der Schweiz und möchten nun offene Fragen zu Bewilligung, Kranken- und Sozialversicherung oder Steuern klären?
Wer in Deutschland wohnen und in der Schweiz arbeiten möchte, sollte sich über das Sozialversicherungssystem im Beschäftigungsland Schweiz informieren, denn es gibt deutliche Unterschiede zu erkennen. Wir informieren und beraten Sie mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung ausführlich und ungebunden von Versicherungsgesellschaften. Starten Sie optimal versichert in ein neues Beschäftigungsverhältnis oder optimieren Sie ihre Versicherungen bei Ihrem bereits bestehenden Arbeitsverhältnis. Unsere Grenzgängerberatung in Weil am Rhein, Lörrach bis nach Freiburg im Breisgau dient mit Fachwissen aus den Bereichen Versicherung, Arbeit, Vorsorge und Steuern. Schnell sind in Versicherungsfragen und Vorsorge Fehler gemacht. Wir bereiten Sie mit professioneller Lösungsfindung für Ihre optimalen Grenzgängerversicherungen auf ein entspanntes Arbeitsleben in der Schweiz vor.

Ungebundene Beratung für Grenzgänger und Aufenthalter

Unsere Beratung umfasst:

  • Säule 3A / Altersvorsorge - senken Sie Ihre Steuerlast in Deutschland
  • Krankenversicherung für Grenzgänger (alle drei Modelle- auch das E106 Modell)
  • Familienzulage für Grenzgänger (Kindergeld CH)
  • Optionsrecht - Wechsel innerhalb der Krankenversicherungsmodelle
  • Aufzeigen von Lücken im Sozialversicherungssystem der Schweiz
  • Unfallversicherung für Grenzgänger
  • Arbeitslosenversicherung als Grenzgänger
  • Berufsunfähigkeitsversicherung für Grenzgänger
  • Pflegeversicherung für Grenzgänger
  • Rechtschutzversicherung für Grenzgänger

Wir erstellen gerne ein ganzheitliches Konzept für Ihre persönliche Situation!

Profitieren Sie von unserer umfangreichen und langjährigen Erfahrung mit Grenzgängern in der Schweiz

und lassen Sie sich völlig kostenfrei und unverbindlich beraten.

Wir helfen Ihnen gerne: TEL.(07621 72030) oder E-MAIL (versicherungsmakler@fessler-weil.de), oder kommen Sie persönlich bei uns vorbei.
Ihre Grenzgängerberatung in Weil am Rhein, Efringen-Kirchen, Kandern, Lörrach, Schopfheim, Grenzach, Rheinfelden bis Freiburg.

Beratung zum Thema Altersvorsorge

Was ändert sich als Grenzgänger in Bezug auf die Rentenversicherung? Wie bekomme ich die Rente? Welche Besonderheiten sollte ich wissen?
Ihr Schweizer Arbeitgeber führt die Versicherungsbeiträge an die Schweizer Vorsorge-und Rentenversicherungen ab. Die Vorsorge in der Schweiz für Alter, Invalidität und Tod beruht auf drei Säulen: Die erste Säule ist die AHV (Alters- und Hinterlassenenversicherung) für die finanzielle Renten-Grundabsicherung. Die zweite Säule ist die Pensionskasse, die ebenfalls gesetzlich geregelt ist. Die dritte Säule entspricht der privaten Vorsorge.

In der Schweizer Sozialversicherung ist immer auch eine Invalidenversicherung (IV) mit eingeschlossen. Die Schweizer Arbeitgeber sind verpflichtet, Grenzgänger in einer AHV/IV-Kasse anzumelden.
Alle Zahlungen aus den Schweizer Rentenkassen sind in Deutschland steuerpflichtig von der sogenannten nachgelagerten Besteuerung betroffen.
Gerne klären wir für Sie alle offenen Fragen zur Vorsorge und der Rente, damit Sie wissen, was sich für Sie ändert.

Beratung rund um das Thema Arbeit für Grenzgänger

Wer ist Grenzgänger? Welche Arbeitsbewilligungen gibt es und wie bekomme ich Sie? Woher bekomme ich das Kindergeld oder wie funktioniert es mit der Familienzulage oder der Mutterschaft nach Schweizer Recht? Wir beantworten alle Ihre Fragen rund um das Thema Arbeit für Grenzgänger wenn Sie als Deutsche/r in der Schweiz arbeiten möchten.

Beratung zu Thema Versicherungen

Mit der Aufnahme einer Tätigkeit in Schweiz stehen auch Veränderungen bei den persönlichen Versicherungen an. Der Versicherungsschutz muss neu geprüft und neue Lösungen gefunden werden.

Die Krankenversicherung für Grenzgänger ist ein besonders großes Thema. Wer in der Schweiz arbeitet und im EU-Ausland wohnt, ist seit dem bilateralen Abkommen vom 1.6.2002 in der Schweiz krankenversicherungspflichtig. Als deutscher Grenzgänger besteht die Möglichkeit, sich von dieser Versicherungspflicht befreien lassen. Dadurch gibt es verschiedene Möglichkeiten der Krankenversicherung, für die man sich als Grenzgänger entscheiden kann. Auch müssen die Lücken des Schweizer Sozialversicherungssystems geschlossen werden, wie eventuell die Pflegeversicherung und die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Weitere wichtige Themen sind die Vorsorge fürs Alter, die Absicherung des Einkommens bei Berufsunfähigkeit sowie Rechtschutz für Grenzgänger.

Wir helfen Ihnen bei der Beantwortung aller Fragen

und informieren Sie darüber, wie Sie die optimale Krankenversicherung für Grenzgänger finden.

Welche Versicherungen sind als Grenzgänger neben der Krankenversicherung in der Schweiz ebenfalls wichtig? Neben unserer telefonischen Beratung beantworten wir auch gerne Vorort alle Ihre Fragen zu Vorsorge und Versicherungen für Grenzgänger.

Viele Fragen, ein Konzept!

Die wichtigsten Informationen zum Thema Grenzgänger finden Sie in unserer Grenzgängerbroschüre.
Zusätzlich stellen wir weiteres Informationsmaterial zum Download bereit.

zum Download